Pi (Nils)

Projekt Patchwork-Katerfamilie – oder “Black and White

Liebe Mitarbeiter vom ThM,

Montag habe ich von Euch den kleinen Nils übernommen, ein etwas zurückhaltendes und vorsichtiges, aber keineswegs ängstliches Katzenfellwürstchen. Der sollte der neue Kamerad von Kami werden, meinem 7-jährigen Kater. Kami ist noch sehr verspielt und andere Kater gewöhnt, deshalb war ich zuversichtlich, dass das klappen würde.

Montag, Tag 1: Nils, der jetzt Pi heisst, klettert aus seiner Transporttasche, faucht mich an, entdeckt Kami und läuft hoffnungsfroh auf ihn zu. Kami faucht, Pi geht auf Rückzug in die sicheren Gefilde unter der Eckbank, wo dann er auf einem Kissen ausharrt. Unterbrochen wird das von einer erfolgsgekrönten Visite auf der Katzentoilette und unzähligen Versuchen, sich Kami zu nähern. Kami faucht, Pi faucht zurück und flüchtet sich immer wieder auf sein Kissen unter der Eckbank.

Dienstag, Tag 2: Kami und Pi spielen Fangen. Mal jagt Kami Pi, mal jagt Pi den Großen. Gerauft wird auch, manchmal etwas heftiger, niemals aber bösartig. Pi drängt sich immer wieder laut schnurrend an Kami, wird aber noch meist mit einem Tatzenschlag zurückgewiesen. Von uns Menschen lässt sich Pi immer noch nicht anfassen, auch wenn er gegen „zufällige“ Berührungen nichts einwendet. Gezielte Annäherung wird nicht mehr mit Fauchen quittiert, treibt ihn aber in die Flucht.

Mittwoch, Tag 3: Es wird viel gemeinsam gespielt, die Tatzenstüber, mit denen Kami Pi zurechtweist, werden seltener. Kami putzt Pi. Die Wohnung scheint nun vertrautes Gebiet. Pi versteckt sich nicht mehr, ist aber nicht begeistert davon, angefasst zu werden. Diesen Tag Galgenfrist hat er noch, bevor ich ihn abends auf den Arm nehme. Am Abend liegt er laut schnurrend im Arm und genießt die Streicheleinheiten.

Donnerstag, Tag 4: Es stehen Besorgungen an. Die beiden Kater bleiben zum ersten Mal alleine in der Wohnung. Alles friedlich bei Rückkehr. Futter gibt es aus einem gemeinsamen Napf. Kami lässt Pi den Vortritt, sitzt neben dem Napf und wartet sehr väterlich, bis der Kleine fertig ist.

Freitag, Tag 5: siehe Foto

Ein Dankeschön von uns dreien (Kami, Pi und mir) and das ThM – Team. Ihr macht einen tollen Job!

Anrufen

E-Mail schreiben

Nachricht schreiben

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Fr 11 - 16 Uhr
Sa, So & Feiertag 10 - 12 Uhr
Donnerstag geschlossen

Hinfahren

Hüttenmühle 5, 56410 Montabaur

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Fr
11 Uhr - 16 Uhr

Sa, So & Feiertag
10 Uhr - 12 Uhr

Donnerstag geschlossen

Anfahrt

Mitglied werden

Geld spenden

Bank
Sparkasse Westerwald - Sieg

IBAN
DE27 5735 1030 0000 5160 21

BIC
MALADE51AKI

Scroll to Top